PRESSE

HEILSA in der Presse.

Foto:
(Abdruck honorarfrei, Quelle: Heilsa – Diagnostik Therapie Training) Edda Karlsson-Küppers von Heilsa – Diagnostik Therapie Training


Pressekontakt

Heilsa GmbH – Diagnostik Therapie Training
Edda Karlsson-Küppers und Stefan Küppers
An der Eickesmühle 31
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166 1896730
E-Mail: info@heilsa-hilft.de
Internet: www.heilsa-hilft.de


Über Heilsa
Heilsa GmbH – Diagnostik Therapie Training aus Mönchengladbach bietet eine integrierte Gesundheitsleistung an, die sich aus herkömmlichen und alternativen Heilmethoden sowie Bewegungs,- Ernährungs- und Sporttherapie zusammensetzt. Die Gründer Edda Karlsson-Küppers und Stefan Küppers wollen ihren Kunden zu einer umfassenden Gesundheit verhelfen und haben das Konzept deshalb auf vier Säulen aufgebaut: Diagnostik, Beratung, Therapie und Rehabilitation, individuelles Training und Prävention. Am Anfang steht immer eine sportmedizinische Untersuchung und Analyse durch Ärzte, Sportwissenschaftler und Therapeuten. Davon ausgehend erarbeitet das Expertenteam eine individuelle Sport- und Bewegungstherapie.


Download Pressetext (.doc):
Leistungsfähigkeit kennen, Training genauer planen

Leistungsfähigkeit kennen, Training genauer planen

Im Rahmen der Vorbereitung auf den Santander Marathon bietet der Veranstalter gemeinsam mit Heilsa – Diagnostik Therapie Training am Samstag, 11. Februar, im Grenzlandstadion in Rheydt eine Leistungsdiagnostik mit Bewegungs- und Ganganalyse an.

Heilsa – Diagnostik Therapie Training aus Mönchengladbach bietet ein Konzept aus dem Leistungssport für jedermann an. Die ehemalige Leistungssportlerin und Diplom-Sportwissenschaftlerin Edda Karlsson und der Profitrainer von Olympiastartern Stefan Küppers wollen ihren Kunden zu einer umfassenden Gesundheit verhelfen und haben das Konzept deshalb auf drei Säulen aufgebaut: Diagnostik (Beratung), Therapie und individuelles Training. Am Anfang steht immer eine Haltungs-und Bewegungsanalyse beziehungsweise eine Auswertung/Beratung zur sportmedizinischen Untersuchung durch Ärzte, Sportwissenschaftler und Therapeuten. Davon ausgehend erarbeitet das Expertenteam einen individuellen Leitfaden.

Im Rahmen der Vorbereitung auf den Santander Marathon können Interessierte im Rahmen des Gesundheitsangebots im Rahmen des Gesundheitsangebotes bei Heilsa ein besonderes Angebot wahrnehmen. Die Sportexperten führen als Gesundheitspartner des Laufs am Samstag, 11. Februar, im Rheydter Grenzlandstadion eine Leistungsdiagnostik durch. Dabei werden sie vom Sanitätshaus Renovatio unterstützt. „Damit richten wir uns nicht nur an die Starter beim Marathon, sondern an jeden, der seinen individuellen Leistungsstand kennen möchte. Mit den Ergebnissen kann er sein Training anschließend viel genauer planen, um auf seine Ziele hinzuarbeiten, sei es das Laufen zur Regeneration, zur Reduzierung des Gewichts oder auch der Marathon“, sagt Edda Karlsson.

Durch einen Laktatstufenfeldtest und eine Haltungs- und Bewegungsanalyse werden die Ausdauerleistungsfähigkeit, Beweglichkeit, Muskelkraft, Stabilisierungsfähigkeit der oberen und unteren Extremitäten und des Rumpfes sowie Kompensations- und Ausweichbewegungen bewertet. „Basierend auf dem Gesamtergebnis kann ein Therapie- beziehungsweise Trainingsprogramm erstellt werden, das die individuellen Schwachstellen beseitigt, Verletzungen vermeidet und langfristig die Leistung optimiert und steigert“, betont Stefan Küppers, der den Mönchengladbacher Judoka Marc Odenthal bei den Olympischen Spielen als Coach betreut hat.

Ebenso möglich: eine Ganganalyse. Funkmessplatten oder Funkmesssohlen zeichnen während des Gehens/Laufens das Abrollverhalten der Füße auf. Spannungsspitzen und Fehlbelastungen werden auf diese Weise sichtbar. Zusätzlich werden Bilder aufgenommen, die die anatomischen Gegebenheiten aufzeigen. Auf Basis dieser Auswertung können dann im Bedarfsfall individuelle Einlagen beim Gesundheitspartner Renovatio gefertigt werden.
Die Leistungsdiagnostik findet jeweils in Kleingruppen zwischen 9 und 12 Uhr statt und kostet 60 Euro. Eine Anmeldung unter https://santander-marathon.de/plane-deinen-lauf/gesundheitsprogramm/leistungsdiagnostik ist dringend erforderlich. Weitere Informationen zum Santander Marathon gibt es unter https://santander-marathon.de, über Heilsa – Diagnostik Therapie Training unter www.heilsa-hilft.de.

Foto:
(Abdruck honorarfrei, Quelle: Heilsa – Diagnostik Therapie Training) Edda Karlsson-Küppers und Stefan Küppers von Heilsa – Diagnostik Therapie Training mit dem Mönchengladbacher Olympia-Judoka Marc Odenthal (M.)


Pressekontakt

Heilsa GmbH – Diagnostik Therapie Training
Edda Karlsson-Küppers und Stefan Küppers
An der Eickesmühle 31
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166 1896730
E-Mail: info@heilsa-hilft.de
Internet: www.heilsa-hilft.de


Über Heilsa
Heilsa GmbH – Diagnostik Therapie Training aus Mönchengladbach bietet eine integrierte Gesundheitsleistung an, die sich aus herkömmlichen und alternativen Heilmethoden sowie Bewegungs,- Ernährungs- und Sporttherapie zusammensetzt. Die Gründer Edda Karlsson-Küppers und Stefan Küppers wollen ihren Kunden zu einer umfassenden Gesundheit verhelfen und haben das Konzept deshalb auf vier Säulen aufgebaut: Diagnostik, Beratung, Therapie und Rehabilitation, individuelles Training und Prävention. Am Anfang steht immer eine sportmedizinische Untersuchung und Analyse durch Ärzte, Sportwissenschaftler und Therapeuten. Davon ausgehend erarbeitet das Expertenteam eine individuelle Sport- und Bewegungstherapie.


Download Pressetext (.doc):
Gesundheitsnetzwerk Heilsa: Empfang zu Ehren von Gladbacher Olympioniken

Gesundheitsnetzwerk Heilsa: Empfang zu Ehren von Gladbacher Olympioniken

Heilsa – Diagnostik Therapie Training hat einen Empfang zu Ehren des Mönchengladbacher Judokas Marc Odenthal gegeben. Er repräsentiert den 1. JC Mönchengladbach bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Bei Heilsa – Diagnostik Therapie Training dreht sich alles um das Thema Gesundheit. Edda Karlsson und Stefan Küppers haben mit dem Unternehmen ein Netzwerk geschaffen, das sich auf individuelle Gesundheitsleistungen spezialisiert hat. Ihr Anspruch ist die Vernetzung von den Leistungen, die ein Kunde wirklich braucht. Will heißen: Edda Karlsson und Stefan Küppers arbeiten mit zahlreichen Experten zusammen, Professoren, Ärzten, Sportwissenschaftlern und Therapeuten. Unter anderem gehören ein Lehrstuhl für Sportmedizin und andere renommierte Fachärzte sowie auch Heilpraktiker dazu. „Damit gewährleisten wir in Diagnostik, Therapie und Training bei allen Schritten höchste Qualität und können wirklich erstaunliche Ergebnisse erzielen“, sagt Stefan Küppers.

Die Unternehmer sind aber auch eng mit den Judoka des 1. JC Mönchengladbach e.V. verbunden. Beide waren selbst lange in oberen Bereichen des Sports aktiv. Das Besondere: Stefan Küppers begleitet den Mönchengladbacher Athleten Marc Odenthal zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro. „Ich habe ihn auf seinem Weg zu den Olympischen Spielen die ganze Zeit betreut und trainiert. Ich bin sehr stolz, dass er nun in Brasilien gegen die absolute Weltspitze antreten wird“, sagt Landes -und Bundeshonorartrainer Stefan Küppers.

Kurz vor Beginn der Olympischen Spiele (5. bis 21. August) hat Heilsa – Diagnostik Therapie Training zu Ehren von Marc Odenthal einen Empfang ausgerichtet. 1. JC Mönchengladbach-Präsident Erik Goertz wies in einer kurzen Einführung auf die Bedeutung des Judo in Mönchengladbach und stellte die Bedeutung der Olympia-Teilnahme für den Verein und die Stadt heraus. Und Edda Karlsson betonte, wie wichtig die ganzheitliche gesundheitliche Betreuung von Profisportlern sei. „Wenn Leistungssportler nicht dauerhaft absolut fit sind, können sie in der Weltspitze nicht bestehen. Deshalb arbeiten wir in unserem Netzwerk daran, aus sportmedizinischer Sicht Profis umfassend zu betreuen und öffnen dieses Leistungsspektrum natürlich für jeden, der Beschwerden hat und wieder fit werden will.“

Natürlich war der Olympionike Marc Odenthal Star des Empfangs. Bereitwillig machte er Fotos mit allen Gästen und schrieb fleißig Autogramme. Nach mehreren Bronzemedaillen bei Europameisterschaften und Weltmeisterschaftsteilnahmen in seiner Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm will er in Rio de Janeiro nun alles geben, um im wahrsten Sinne des Wortes in den Sportler-Olymp aufzusteigen.

Foto:
(Abdruck honorarfrei, Quelle: Heilsa – Diagnostik Therapie Training) Edda Karlsson-Küppers, Gründerin von Heilsa – Diagnostik Therapie Training


Pressekontakt

Heilsa – Diagnostik Therapie Training
Edda Karlsson-Küppers und Stefan Küppers
An der Eickesmühle 31
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166 1896730
E-Mail: info@heilsa-hilft.de
Internet: www.heilsa-hilft.de


Über Heilsa
Heilsa – Diagnostik Therapie Training aus Mönchengladbach bietet eine integrierte Gesundheitsleistung an, die sich aus herkömmlichen und alternativen Heilmethoden sowie Bewegungs,- Ernährungs- und Sporttherapie zusammensetzt. Die Gründer Edda Karlsson-Küppers und Stefan Küppers wollen ihren Kunden zu einer umfassenden Gesundheit verhelfen und haben das Konzept deshalb auf vier Säulen aufgebaut: Diagnostik, Beratung, Therapie und Rehabilitation, individuelles Training und Prävention. Am Anfang steht immer eine sportmedizinische Untersuchung und Analyse durch Ärzte, Sportwissenschaftler und Therapeuten. Davon ausgehend erarbeitet das Expertenteam eine individuelle Sport- und Bewegungstherapie.


Download Pressetext (.doc):
Ganz Individuell: Diagnostik, Therapie und Training

Ganz individuell: Diagnostik, Therapie und Training

Edda Karlsson und Stefan Küppers bieten mit ihrem Unternehmen Heilsa – Diagnostik Therapie Training individuelle Gesundheitsleistungen in einem integrierten Experten-Netzwerk an. Neu ist der Standort an der Rheydter Eickesmühle.

Edda Karlsson und Stefan Küppers sind glücklich, denn sie haben mit ihrem Unternehmen Heilsa – Diagnostik Therapie Training den nächsten Schritt gemacht. „Wir haben unsere neuen Räumlichkeiten an der Eickesmühle in Rheydt (im alten Schlachthof) bezogen und können jetzt unsere integrierten Sport- und Gesundheitsdienstleistungen an einem Ort anbieten“, sagt Edda Karlsson.

Heilsa, das ist isländisch und bedeutet Gesundheit, setzt sich aus einem Netzwerk aus herkömmlichen und alternativen Heilmethoden sowie Therapien und Training zusammen. „Mit dieser Kombination wollen wir unseren Kunden zu einer umfassenden Gesundheit verhelfen“, ergänzt Stefan Küppers, der wie seine Geschäftspartnerin aus dem Leistungssport stammt; beide sind eng mit den Judoka des 1. JC Mönchengladbach e.V. verbunden und trainieren neben Einsteigern, Hobbysportlern, auch Hochleistungssportler aus verschiedensten Sportarten. Stefan Küppers bereitet noch als Landes -und Bundeshonorartrainer Profi-Judoka auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro vor.

Bei Heilsa – Diagnostik Therapie Training geht es immer um diesen Dreischritt. Denn ohne das Eine sei das Andere nicht möglich, betont Edda Karlsson. Ihr Anspruch ist die Vernetzung von den Leistungen, die ein Kunde wirklich braucht. „Es ergibt aus sportwissenschaftlicher Sicht keinen Sinn, die Bereiche von einander zu trennen. Der Netzwerkgedanke steht bei uns im Vordergrund, sowohl bei den Leistungen als auch den Personen.“ Will heißen: Edda Karlsson und Stefan Küppers arbeiten mit zahlreichen Experten zusammen, Professoren, Ärzten, Sportwissenschaftlern und Therapeuten. Unter anderem gehören ein Lehrstuhl für Sportmedizin und andere renommierte Fachärzte sowie auch Heilpraktiker dazu. „Damit gewährleisten wir in Diagnostik, Therapie und Training bei allen Schritten höchste Qualität und können wirklich erstaunliche Ergebnisse erzielen“, betont Stefan Küppers.

Der Ablauf bei Heilsa – Diagnostik Therapie Training ist immer ähnlich: Am Anfang steht immer eine umfassende sportmedizinische Untersuchung und Analyse durch die Netzwerk-Partner. „Ohne diese fundierte Grundlage können wir keine weiteren Schritte planen und einleiten. Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass mehr die Symptome im Vordergrund stehen als die Ursache. Unsere Diagnostik jedoch ist darauf ausgelegt, die tatsächlichen Ursachen zu ermitteln und die anschließenden Maßnahmen darauf aufzubauen. Wir verlassen uns nicht auf Hörensagen, das gefährdet die Gesundheit. Wir müssen erst feststellen, wo ein Patient steht, bevor wir die weiteren Schritte in die Wege leiten können. Therapie und Training ist bei uns immer Folge des medizinischen Check-ups beziehungsweise einer Diagnostik“, sagt Edda Karlsson. Ein Beispiel: Hat jemand Schmerzen, wollen die Heilsa-Therapeuten zuerst wissen, woher der Schmerz kommt, ganz gleich ob bei Rücken-, Knie- oder Halswirbelbeschwerden.

Die Sport- und Physiotherapie von Heilsa baut auf dem Ansatz auf, den Kunden ausgehend von seinen wirklichen Anforderungen fit zu machen. Das können umfangreiche, aber ganz schonende Maßnahmen sein, das kann gezieltes Kraft- und Ausdauertraining zur Verbesserung der Haltung und Leistungsfähigkeit im Alltag sein, das kann aber auch die Begleitung von (semi-)professionellen Sportlern bei ihren notwendigen Performance-Steigerungen sein. „Die wissenschaftlichen Ergebnisse in Verbindung mit den Wünschen des Kunden weisen uns den Weg und sind unsere Leitlinie“, sagt Edda Karlsson. „Damit unterscheiden wir uns erheblich von anderen Trainingskonzepten.“

Das Wichtige: „Durch unsere integrierten Leistungen im Netzwerk gelingt es uns, die Kunden zeitnah untersuchen lassen zu können. Damit bekommen wir schnell alle wichtigen Ergebnisse – selbst bei umfangreichen orthopädischen oder Blutuntersuchungen“, fügt Stefan Küppers hinzu. Zudem gilt laut den Gründern. „Unser Anspruch ist es, für jeden, der Diagnostik, Therapie und Training individuell umsetzen will, da zu sein.“